YouVanitas

curator: Tronowitsch und Sakrowski title: YouVanitas date: 2010

Posted in CYT-GRID, Video-Grid | Tagged , , , | Leave a comment

* not available in your country

Nachdem ich gestern zum ersten Mal den/die “sad Tube”

sadTUBE

sadTUBE

gesehen hatte (“sadTube” da es doch irgendwie an den
“sad mac” in Design und Funktion erinnert), dachte ich, jetzt ist der Moment mal eine kleine Sammlung dieser “Warnings” zu posten:

Verstoss gegen die Nacktheits Richtlinie

Video ist einfach nicht verfügbar

nicht in deinem Land

Verstoss gegen die Nutzungsbedingungen

Continue reading

Posted in div, Reflektion, yt_news | Tagged , , | Leave a comment

These were good minutes! And thank you for watching!

Ein Kommentar zu  “Filling the Fade”

Erinnern – das Hereinholen der Vergangenheit in die Gegenwart – bedeutet immer auch an einem „Gedächtnis der Formen“ mitzuwirken. Anders ausgedrückt: Erinnerung und Erinnern sind an ein Medium gebunden, mittels dessen sie stattfinden. Eines dieser „Gedächtnismedien“ sind wir selbst. Nicht nur speichern wir Erinnerungen unseres eigenen Lebens, sondern auch die unserer Vorfahren, sichtbar am genetischen Code, in unserer Sprache aber auch in Gesten und Haltungen unseres Körpers oder in Form von emotionalen Mustern, die mehr oder weniger bewusst unsere Sicht auf die Welt beeinflussen. Der ursprünglichste Akt des Erinnerns ist wohl ein mimetischer Akt. Er ist entweder fast so unbewusst und nicht steuerbar wie unser genetisch weitergegebenes „Erinnerungsmaterial“ oder aber ein bewusster Akt, die Weiter- und Wiedergabe von Handlungen und Wissen, das Erinnern im Tun und das Erinnern im Darstellen.
Ein anderes Medium des Erinnerns ist die Sprache. Durch sie formen sich Geschehnisse zu kollektiv erinnerten Ereignissen, zu Geschichten und Erzählungen und wird Erinnerung (mit-)teilbar. Auf diese Weise bildet Sprache laut Halbwachs die Basis gruppenbezogener wie individueller Identitätsentwürfe auf der Grundlage geteilter Erinnerungsmuster. Die mediale Durchdringung von Erinnerung steuert folglich auch unsere Identitätsentwürfe. Das hieße im Grunde, wir sind, was andere schon waren. Erinnern besitzt aber gerade, weil es medial ist, Spielräume, Variationsmöglichkeiten und damit Raum zur Selbstbefragung und der Infragestellung der eigenen Identitätskonstruktion. Mittels Erinnern können wir sein, was andere noch nicht waren, indem wir in Distanz zu unser eigenen Erinnerung treten.

Jede Zeit bringt ihre Erinnerungskultur, d.h. ritualisierte Formen, hervor, in der sich Erinnerung im Zusammenschluss bestimmter Operationen und Darstellungsmodi in Form von Erinnerungsfiguren realisiert. Continue reading

Posted in exhibition, Reflektion | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

CYT in Paris: Filling the Fade

vom 27. Oktober 2010 bis zum 29. Januar 2011 nehmen wir an der Ausstellung “J´VEUX PAS GRANDIR” im Le Cube, dem Pariser Zentrum für digitale Kreation, teil. Zu sehen gibt es von uns einen 8×6 Videogrid mit dem Namen Filling the Fade.

In diesem Grid haben wir populäre Kindheitserinnerungen zusammengestellt, die den Betrachter vor die Frage stellen, ob er solche Situationen selber erlebt hat, oder ob er auf Grund sehr vager Erinnerungen auf die sich stets wiederholenden populären Kindheitsbilder aus Film und Fernsehen zurückgreift.

Posted in CYT-GRID, exhibition, Video-Grid | Tagged , , , | Leave a comment

youtube-user [treffen]-congress

Durch das von clixcoom veranstaltete Youtube Treffen im Rahmen der gamescom in Köln am 19.08.2010 (docu)  bin ich auf den Kanal videoamt aufmerksam geworden.

Das videoamt organisiert am 02./03.10.2010 in Berlin in der c-base ebenfalls ein Youtube Treffen. Seit einigen Tagen heißt es nicht mehr “Youtube-Treffen”, sondern “YouTube User Congress“. Die Nähe der c-base zum CCC und das Wort “Congress” lässt vermuten, dass sich da so etwas entwickeln könnte (soll) wie der C3 Congress. Das wäre unbedingt zu begrüssen. Das Wort “User” im Titel verweist außerdem darauf, dass  auf “user generated content” wohl mehr Wert gelegt wird als auf Stars und Sternchen. Wir werden auf jeden Fall teilnehmen und freuen uns schon. Continue reading

Posted in intern, Links | Tagged , , , , , , , , , | Leave a comment

Neues Logo

Seit einigen Tagen besitzen wir ein Logo. Es ist S/W und einfach gehalten, aber mehr als unsere Initialen <CYT> in der Bildröhre bedarf es auch nicht.

Posted in intern | Leave a comment

CYT Website – Relaunch

Nach dem sich nun Axel Menning dem Projekt angeschlossen hat, bot es sich an die gesamte Webstruktur zu überarbeiten und zu erneuern. Der Anfang ist nun gemacht mit einem neuen Layout der HOMEPAGE, dem Einfügen der verschiedenen Subprojekte wie der Curating Youtube Box und der Interview Reihe (die wir hoffentlich bald fortsetzen werden können) als auch einem neuen Templatedesign auf diesem Blog hier …

Posted in div, intern | Tagged , , | Leave a comment

Curating Youtube Box [CYB] – Presentation at ISEA 2010

ISEA2010 RUHR Conference ?P3 Appropriating Social Media Social networks and mobile communication are changing both the way the internet is used, and its status as a site and a medium of social engagement. The presentations in this panel deal with practical and artistic uses of the new communication tools and point to their potential for critical reflexion and social change.
1. 10:00h | Robert Sakrowski (de): Curating Youtube Box [CYB]

Posted in div, intern | Tagged , , , , , | Leave a comment

YouTube Blog: Upload limit increases to 15 minutes for all users

und

Tag your video with “yt15minutes,” upload it by Wednesday, August 4, and we’ll select a handful of people to truly gain their 15 minutes of fame by featuring them on the YouTube homepage in a future spotlight.

viaYouTube Blog: Upload limit increases to 15 minutes for all users.

Continue reading

Posted in yt_news | Tagged , , , , | Leave a comment

Participation on biennial of creative video guggenheim & youtube

This is my video(statement) .

Posted in intern | Tagged , , | Leave a comment